Traisentaler Winzer auf Erfolgskurs Sept. 15, 2015

Das Jahr 2015 ist ein Gutes, zumindest für die Traisentaler Winzer. Beachtliche Erfolge konnten eingefahren werden, und das bei namhaften Weinfach-Magazinen wie Falstaff und A la Carte oder auch beim härtesten Weinwettbewerb Österreichs, dem Salon Österreich Wein. Hier sind die wichtigsten Auszeichnungen zusammengefasst:

Markus Huber, Falstaff-Winzer des Jahres: Im Alter von 20 Jahren übernahm Markus Huber bereits die Verantwortung im Familienunternehmen. Ausdruck und Stilistik haben sich seither rasant verändert. Heute stehen die Weine von Markus Huber für puristische Brillanz und Vielschichtigkeit. Zahlreiche Awards, Auszeichnungen und Trophies hat er in den vergangenen Jahren bereits dafür erhalten. Drei Viertel der Weinberge von Markus Huber sind mit Grünem Veltliner bestockt. Trotz seinen jungen Jahren zählt der Traisentaler zu den Arrivierten unter den Spitzenwinzern. Für sein Engagement wurde er kürzlich von Falstaff geehrt.

Ludwig Neumayer, Falstaff-Sieger in der Kategorie Grüner Veltliner: Der Leitbetrieb des Traisentales hat sich ausschließlich der Produktion von Weißwein verschrieben. Auf mageren, steinigen Böden entstehen Weine mit außerordentlicher Finesse. Grüner Veltliner und Riesling sind die wichtigsten Sorten. Die Traisental Reserve „Ikon Stein 2014“ aus den höchstgelegenen Weingärten in Inzersdorf konnte sich im aktuellen Falstaff Weinguide als bester Grüner Veltliner mit 95 Punkten durchsetzen – eine hervorragende Leistung in einem dichten Feld an hochkarätiger Konkurrenz. Auch im A la Carte konnte Ludwig Neumayer tolle Erfolge mit seinen Grüner Veltlinern verbuchen: Im Grand Cru wurde der „Ikon Stein 2013“ diesmal mit 94 Punkten gewürdigt, der „Der Wein vom Stein 2014“ mit 93 Punkten.

Und noch ein Erfolg, der sich sehen lassen kann: Vier Traisentaler Weingüter wurden in den Salon Österreich Wein, dem härtesten Weinwettbewerb des Landes, aufgenommen: Winzerhof Erber mit seinem Grüner Veltliner Urgestein, Weingut Neumayer mit dem Grüner Veltliner Traisenstein, Weingut Markus Huber mit dem Grüner Veltliner Nußdorfer und Weingut Leopold Figl mit dem Sekt Chardonnay „Blanc de Blancs“.