Weinfrühling 2018: Vielfalt wie noch nie!

Eine Gelegenheit wie diese kommt so schnell nicht wieder: Am letzten April-Wochenende (Sa., 28. und So., 29. April 2018) tun sich gleich drei renommierte niederösterreichische Weinbaugebiete nördlich und südlich der Donau zusammen und rufen den „Weinfrühling“ aus: Kamptal, Kremstal und Traisental. Da jubilieren die Weinliebhaberinnen und reisen aus ganz Österreich an. Weinbaubetriebe von Langenlois bis Herzogenburg und von Göttweig bis Hollenburg haben aus diesem Anlass die Türen ihrer Höfe, Keller und Verkostungsräume weit offen und freuen sich auf interessierte Besucherinnen und Besucher. 225 Winzerfamilien sind heuer dabei und schenken ihre neuen, frischen Weine aus. Die Hauptrollen werden – typisch für diese drei Regionen – natürlich die DAC-Weine Grüner Veltliner und Riesling spielen. Aber auch duftige Sommerweine, Sekte, Rosé und rare Klassiker werden kredenzt.

Was der Spaß kostet? Bei jedem teilnehmenden Weinbaubetrieb gibt’s für 20 Euro ein Eintrittsband. Eine mehr als faire Summe, wenn man bedenkt, dass man sich damit zwei Tage lang durch das Angebot von drei Weintälern kosten und so manches Unterhaltungsprogramm genießen kann! Und weil´s so schön ist, haben rund 50 Weinbaubetriebe gleich auch am folgenden Feiertag, dem 1. Mai, ihre Kellertüren geöffnet. Wenn das kein Grund für ein verlängertes Wochenende im Kamptal, Kremstal oder Traisental ist! Eine Liste dieser 50 Betriebe findet man auf www.donau.com und auf der Weinfrühling-Tourenkarte.

Vorteil für Zugfahrer!
Apropos „genießen“ – für alle, die sorgenfrei ohne Auto auf Weinfrühling-Tour gehen wollen, gibt es ein interessantes Angebot: Wer ein ÖBB-Ticket mit den Zielbahnhöfen Krems, Langenlois oder Traismauer kauft, kann gleichzeitig einen Voucher erwerben, mit dem das Weinfrühling-Eintrittsband um nur 16 Euro zu haben ist! Vor Ort kann man sich dann mit den Shuttle-Taxis um 2 Euro pro Person und Fahrt vom Bahnhof zu und zwischen den Weingütern führen lassen.

Auch für jene, die nach Anreise mit dem Zug im Gebiet individuell mobil bleiben möchten, gibt es eine Lösung: fahrvergnügen.at, das größte e-carsharing in Niederösterreich, freut sich beim Weinfrühling 2018 mit einem Teil seiner Fahrzeuge für Mobilität zu sorgen. Sie finden die Elektrofahrzeuge in der Nähe der Bahnhöfe Krems an der Donau, St. Pölten, Traismauer und Langenlois. Bitte um Kontaktaufnahme unter fsi@fahrvergnügen.at oder 0676 5295276 (Alexander Simader) bzw. 0676 5339268 (Franziska Simader), um Ihren individuellen Bedarf an einem Fahrzeug zu besprechen und die entsprechenden Modalitäten festzulegen. Nach erfolgter Kontaktaufnahme mit fahrvergnügen.at und einer fixen Reservierung eines Fahrzeuges wird der Schlüssel für das Fahrzeug im Beherbergungsbetrieb deponiert bzw. beim Bahnhof übergeben, gemeinsam mit einer kurzen Beschreibung/Anleitung und allfälliger Notfallnummer.

Nicht ohne Tourenkarte!
Denn bevor man sich aufmacht in das Weinfrühlingsangebot, ist es ratsam sich die mittlerweile legendäre Weinfrühling-Tourenkarte zu besorgen. Eine praktische Faltkarte, auf der alle 225 Weinfrühling-Winzer von Kamptal, Kremstal und Traisental vermerkt sind. Dazu noch Adressen von Gastronomiebetrieben und Heurigen sowie Veranstaltungstermine rund um den Weinfrühling, Infos über die Mobilitätsangebote vor Ort und ein Genuss-Gewinnspiel. Zu bestellen ist die kostenlose Weinfrühling-Tourenkarte ab Ende März unter Tel. +43 2713 300 60-60 oder urlaub@donau.com.

 

Kamptal DAC - Google My Maps

WEINFRÜHLING 2018

Kamptal | Kremstal | Traisental
225 Winzer | 3 Täler | 2 Tage
Sa., 28. & So., 29. April 2018, 10–18 Uhr
Eintritt: € 20,–